ÖVSV |  AMRS |  OE2 |  OE3 |  OE4 |  OE5 |  OE6 |  OE7 |  OE8 |  OE9     

World Radio Conference einigt sich auf 60m-Band Zuweisung

5351.5-5366.5 kHz mit 15 W EIRP dem Amateurfunkdienst zugeteilt
19. November 2015; Willi, OE1WKL

     

Zum ersten Mal seit der WARC 1979 wird den Funkamateurinnen und Funkamateuren im Kurzwellenbereich ein komplett neues Band zugewiesen. Wie die ARRL berichtet, hat die Vollversammlung der World Radio Conference 2015 in Genf (WRC-2015) einer Zuweisung eines 15 kHz breiten Spektrums (5351.5-5366.5 kHz) im 60m Band für den Amateurfunkdienst zugestimmt (auf sekundärer Basis, mit einer maximalen EIRP von 15 W).

Zuerst muss dieser Beschluss natürlich in das jeweilige nationale Recht umgesetzt werden, bis es tatsächlich so weit ist, dass wir dort die ersten QSOs tätigen können (in einigen Ländern gab es bisher allerdings schon Zuteilungen). 

Wir Funkamateurinnen und Funkamateure dürfen uns freuen, dass mit diesem Beschluss die internationale Staatengemeinschaft erneut dem Amateurfunkdienst eine große Bedeutung zuspricht, wenn wir auch befürchten müssen, dass uns in höheren Frequenzbereichen, wo die Industrie massive Spektrumsansprüche angemeldet hat, Einschnitte drohen.

Red. by oe1wkl / red ergänzt by oe1skc

 
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum